WILLKOMMEN BEI E-MOBILITY WORKS

Verstärkte Integration von E-Fahrzeugen in kommunalen und betrieblichen Fuhrparks

E-MOBILITY

Das Projekt EMOBILITY WORKS hat zum Ziel, E-Mobilitätspotenziale in europäischen Gemeinden und Unternehmen in vollem Umfang zu entwickeln. Dazu werden individuelle E-Aktionspläne für die beteiligten Gemeinden erstellt, sowie lokal angesiedelte Unternehmen in Bezug auf die Integration von E-Mobilität beraten.

ÜBER UNS

Das Projekt wird im Namen des IEE (Intelligent Energy Europe) Programms der Europäischen Union betrieben. Ziel des Projekts ist es, die Anzahl von E-Fahrzeugen auf europäischen Straßen zu erhöhen und die Entwicklung von Ladeinfrastrukturen für E-Fahr...

PARTNER

Das Projekt wird von der Grazer Energieagentur GmbH koordiniert. Das Projektkonsortium umfasst 12 Organisationen aus neun europäischen Ländern.

VORTEILE

E-Mobilität ist heutzutage eine lohnende und bewährte Alternative für den motorisierten Verkehr in Städten und Gemeinden. Vorteile der E-Mobilität umfassen unter anderem deutliche Kosten- und Energieeinsparungen, eine höhere Effizienz des Antriebs u...

WAS WIR TUN

  • Vorteile der E-Mobilität

    Neben den vielen bekannten Vorteilen von E-Mobilität (wie lokale bzw. bei Betrieb mit Erneuerbaren globale Emissionsfreiheit und Lärmreduktion) muss auch erwähnt werden, dass die Gesamtbetriebskosten (TCO – total costs of ownership) von Elektro-fahrzeugen fünf bis sechs Mal geringer sind als bei konventionell betriebenen Fahrzeugen. Ein weiterer großer Nutzen ist die Leistungsstärke von E-Fahrzeugen, da von Beginn an das volle Drehmoment zur Verfügung steht – zur Freude des Fahrers!

    Mehr >
  • Teilnehmer

    Ein wichtiger Schulterschluss zwischen Gemeinden und Betrieben! Entlang einem von den Projektpartnern koordinierten Partizipationsprozess erstellen Gemeinden und Unternehmen gemeinsam sogenannte „E-Aktionspläne“. Diese verfolgen das übergeordnete Ziel, E-Mobilität in kommunale und betriebliche Strategien zu integrieren und dadurch langfristig mehr E-Fahrzeuge auf Europas Straßen zu bringen.

    Mehr >
  • Städte und Gemeinden

    Europaweit nehmen 34 Gemeinden am EMOBILITY WORKS Projekt teil. Die unterschiedlichen Hintergründe und Ausgangslagen der teilnehmenden Gemeinden erfordern für jede Gemeinde einen individuellen Ansatz. Indem die unterschiedlichen Gemeinden individuell betrachtet und analysiert werden, können die Partner maßgeschneiderte E-Aktionspläne erstellen.

    Mehr >
  • Unternehmen

    Europaweit sind mehr als 400 Unternehmen Teil des Projekts. Elektrofahrzeuge sind heutzutage eine alltagstaugliche und finanziell attraktive Option für Firmenflotten. Das Projekt EMOBILITY WORKS gibt den teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, mobilitätsbezogene Umweltziele (neu) zu überdenken und E-Fahrzeuge in ihre Flotten zu integrieren. Um dies optimal leisten zu können, werden von den Projektpartnern unterschiedliche Bewertungsinstrumente und Tools angewandt.

    Mehr >

ERWARTETE ERGEBNISSE


Städte und Gemeinden


Autos & Fahrräder


Stakeholder

NEWS

EMOBILITY WORKS  Video
01/08/2016

EMOBILITY WORKS Video

In diesem Abschlussvideo erzählen kommunale Vertretern aus ganz Europa über ihre Erfahrungen mit der Planung und Umsetzung des EmobilityWorks-Projektes. 

Iserlohn engagiert sich für Elektomobilität
29/06/2016

Iserlohn engagiert sich für Elektomobilität

Die Stadt Iserlohn, Goldkommune im Rahmen des European Energy Awards, hat sich dies auf die Fahnen geschrieben und engagiert sich aktiv für den Ausbau der Elektromobilität.

Zahl der E-Autos auf Rekordhöhe in Deutschland – Emobility Works treibt den Trend voran
04/05/2016

Zahl der E-Autos auf Rekordhöhe in Deutschland – Emobility Works treibt den Trend voran

Im vergangenen Jahr wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt 12.363 E-Fahrzeuge neu zugelassen, ein Anstieg von 45% gegenüber dem Jahr 2014. Insgesamt rollen 25.502 Elektrofahrzeuge auf den Straßen Deutschlands. Auch wenn die Zahl neu zugelassener E-Autos weit unter den gesamten Neuzulassungen ist, zeigt sich ein deutlicher Aufwärtstrend im Feld der Elektromobilität.

Aktionspläne zur Elektromobilität beschlossen
12/04/2016

Aktionspläne zur Elektromobilität beschlossen

In den Modell-Kommunen Eberswalde, Hohen Neuendorf und Iserlohn wurden mit Unterstützung des Projektes EMOBILITY WORKS Aktionspläne zum Thema Elektromobilität erarbeitet und auf städtischer Ebene offiziell beschlossen. Mit den Aktionsplänen stellen die Städte einen klaren Fahrplan auf, um Elektromobilität in ihren Kommunen voranzutreiben. Die Umsetzung der Aktionspläne wird in den Kommunen kontinuierlich umgesetzt.

PARTNER

Die Projektpartner legen mit der Erstellung von E-Aktionsplänen (in Zusammenarbeit mit Gemeinden und lokalen Firmen) die Grundlage für eine umfassend durchdachte E-Mobilitätsstrategie, die nicht nur kommunale und betriebliche Flotten umfasst, sondern die sich auch mit weiteren Fragen wie einer nachhaltigen Energiebereitstellung und nachhaltigen Verkehrsstrategien befasst.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Für Informationen zum Projekt oder zu E-Mobilität im Allgemeinen kontaktieren Sie uns!